Ersparniskasse Schaffhausen und Schaffhauser Triathlon verlängern das Sponsoring um drei Jahre

Die Ersparniskasse Schaffhausen tritt als Sponsor beim Schaffhauser Triathlon auf.

v. l. n. r.: Marcel Zürcher (OK-Präsident des Schaffhauser Triathlons), Corinne Wüthrich (Marketingverantwortliche),
Dr. Beat Stöckli (Vorsitzender der Geschäftsleitung)

Der älteste Triathlon der Schweiz kann auch am neuen Veranstaltungsort in Schaffhausen mit dem finanziellen Engagement der ältesten Schaffhauser Bank, der Ersparniskasse Schaffhausen, rechnen.

Der Schaffhauser Triathlon hat sich seit der ersten Durchführung im Jahr 1984 zu einer der beliebtesten Breitensportveranstaltungen der Region entwickelt. Über 1000 Athleten messen sich jeweils Anfangs August in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Erfreulicherweise gelingt es immer wieder, Sportbegeisterte aus den verschiedensten Disziplinen für diesen faszinierenden Sportanlass zu gewinnen.

Er ist wohl der einzige Triathlon in der Schweiz, bei dem im fliessenden Gewässer geschwommen wird. Mit dem neuen Standort, etwa 400 Meter oberhalb der Schifflände beim Salzstadel, wird der Anlass noch attraktiver.

Schon seit Beginn ist die Ersparniskasse Schaffhausen Partnerin dieses beliebten Anlasses, der sowohl Breiten-, wie auch Spitzensportler anzieht. Zudem erfreut sich der Schaffhauser Triathlon auch bei Kindern und Jugendlichen zunehmender Beliebtheit.

«Ich danke der Ersparniskasse für die wertvolle und langjährige Unterstützung», erklärte der OK-Präsident des Schaffhauser Triathlons, Marcel Zürcher, bei Verkündung der Vertragsverlängerung mit Beat Stöckli, dem Vorsitzenden der Geschäftsleitung der Ersparniskasse und Corinne Wüthrich, der Marketingverantwortlichen. «Mit unserem langjährigen Engagement wollen wir mithelfen, diesen einmaligen Traditionsanlass in unserer Region zu erhalten und allen Teilnehmenden weiterhin einen unvergesslichen Wettkampf zu ermöglichen», erklärt Dr. Beat Stöckli.