Zum Inhalt springen

Neuer Verwaltungsrat bei der Ersparniskasse Schaffhausen

Newsdetails

Zurück

24. März 2022

Neuer Verwaltungsrat bei der Ersparniskasse Schaffhausen

Die Ersparniskasse Schaffhausen hat ihre ordentliche Generalversammlung am 23. März 2022 durchgeführt. Dabei wurden alle Anträge des Verwaltungsrates angenommen und mit Jonas Keller ein neues Verwaltungsratsmitglied gewählt.

Die Generalversammlung der Ersparniskasse konnte erstmals nach zwei Jahren wieder im üblichen Rahmen durchgeführt werden. Der Verwaltungsratspräsident Hannes Germann erwähnte einleitend, dass die älteste Schaffhauser Bank auf ein erfolgreiches Jahr zurückblickt, «die gesteckten Ziele konnten erfüllt und teilweise sogar übertroffen werden». Aus dem Geschäftsjahr resultiert ein Jahresgewinn von rund CHF 2.34 Mio.

Die Generalversammlung entschied, die freiwilligen Gewinnreserven mit CHF 2.25 Mio. zu äufnen. An die Aktionärin und die Partizipanten wird ein Betrag von total CHF 630'000 aus den steuerbefreiten Reserven aus Kapitaleinlagen ausge-schüttet. Zudem darf sich die Gründerin der Ersparniskasse, die Hülfsgesellschaft in Schaffhausen, auch dieses Jahr wieder über einen Betrag von CHF 100'000 freuen. Die Hülfsgesellschaft setzt diesen Betrag für gemeinnützige Zwecke in der Region, wie beispielsweise die Gassenküche, ein.

Jonas Keller als neuer Verwaltungsrat
Die Generalversammlung hat den Wirtschaftsprüfer und Steuerexperten Jonas Keller in den Verwaltungsrat gewählt. Jonas Keller ist Partner bei Mäder und Baumgartner Treuhand AG.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hannes Germann freut sich, über diese Wahl: «Es ist uns einmal mehr gelungen, eine kompetente Persönlichkeit für die Mitarbeit im Verwaltungsrat der Ersparniskasse Schaffhausen zu gewinnen». Der Verwaltungsrat der Ersparniskasse setzt sich ab sofort wie folgt zusammen: Hannes Germann (Präsident), Dr. Urs Krebser (Vizepräsident), Carlo Klaiber, Claudio Steffenoni, Urs Eckert und Jonas Keller.

Neuerungen bei der ältesten Schaffhauser Bank
Bei der Ersparniskasse Schaffhausen stehen weitere Neuerungen an. Neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Dienstleistungen plant die Bank in der zweiten Hälfte 2022 einen neuen, frischen Marktauftritt einzuführen. Zudem wird der Hauptsitz am Münsterplatz während den nächsten rund anderthalb Jahren grundlegend saniert und modernisiert. 

So steht die älteste Bank Schaffhausens den Menschen in der Region auch in Zukunft mit ihrer regionalen Verankerung als kompetente, persönliche und unkomplizierte Regionalbank zur Seite.
 

Schließen Kontakt

Kontakt Button

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an

+41 52 632 15 15

Schreiben Sie uns

info@eksh.ch